« zur Startseite

Privatkredit - Vergleich von Privatenkredite

Ob es nun um die Erfüllung eines großen Wunsches, wie der lange ersehnten Kreuzfahrt, oder die dringend nötige Anschaffung eines neuen Wagens geht – für viele Wünsche wird ein Kredit benötigt. Die eigenen finanziellen Mittel reichen oftmals nicht aus, um sich diese Wünsche zu erfüllen. Der klassische Privatkredit kommt daher gerne zum Einsatz. Doch was versteht man darunter genau?

Erfolgs-Vermittlungsquote von über 95%

Anbieter Zinssatz* Kreditbetrag Informationen zum Angebot Weiter
ab 6,98% 1.000€ - 50.000€
  • Laufzeit: 12 - 84 Monate
  • Zinssatz nicht abhängig von Bonität
  • Sondertilgungen jederzeit möglich
www.santander.de
ab 4,95% 50.000€
  • Laufzeit: 12 - 84 Monate
  • 4,95% effektiver Jahreszins
  • Sondertilgungen jederzeit möglich
www.dkb.de

Der Privatkredit – ein Wort, zwei Bedeutungen

Der Privatkredit untergliedert sich in zwei Varianten:

1. Privatkredit als Ratenkredit von der Bank
2. Privatkredit als Ratenkredit von privaten Geldgebern

Die erste Variante, bei der die Bank einen klassischen Ratenkredit vergibt, ist die bekannteste und am weitesten verbreitete. Die Auswahl ist riesig, wird der Privatkredit nicht nur von den großen Kreditinstituten und Sparkassen angeboten, sondern zunehmend häufiger auch von Direktbanken wie beispielsweise der DKB.

Die zweite Variante ist noch nicht ganz so weit verbreitet. Sie bietet aber dennoch einige Vorteile. Die Kredite werden auf spezialisierten Plattformen vergeben, die Kreditnehmer und –geber zusammenbringen. Diese Plattformen gelten als direkte Konkurrenz der klassischen Kreditinstitute. Bei dieser Variante sieht der Ablauf wie folgt aus:

  • Kreditgesuch unter Angabe des Verwendungszwecks, der Darlehenssumme, des gewünschten Zinssatzes und der Laufzeit wird eingestellt.

  • Anleger, die auf der Suche nach höheren Renditen, als am Geldmarkt sind, können die Projekte finanzieren.

  • Oft finanzieren mehrere Anleger einen Kredit, so dass es eine Weile dauern kann, bis der gesamte Darlehensbetrag gegenfinanziert ist.

Allerdings wird auch bei den Krediten von Privat an Privat, auch bekannt als Peer-to-Peer-Kredite, nicht auf die Bonitätsprüfung verzichtet. Die Rückzahlung erfolgt in monatlichen Raten, ebenso wie beim klassischen Bankkredit. Oftmals können bei dieser Form des Privatkredits günstigere Zinssätze realisiert werden, zum Teil wird die Kreditaufnahme auch nicht bei der Schufa eingetragen.

Was ist der beste Privatkredit?

Anhand dieser Unterschiede stellt sich Verbrauchern natürlich die Frage, welcher dieser Kredite die bessere Wahl ist. Eine pauschale Antwort kann dabei niemand geben, erst ein intensiver Kreditvergleich hilft bei dieser Entscheidung. Durch den starken Konkurrenzdruck am Markt, sind auch klassische Kreditinstitute gezwungen, immer günstigere Zinssätze und Konditionen für ihren Privatkredit zu liefern, so dass hier ebenfalls ein attraktiver Privatkredit entdeckt werden kann.